5 Workouts an der frischen Luft

932
0
Share:

Ganz ehrlich: Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen sinkt die Lust auf den nächsten Kurs im Fitnessstudio. Dann eben draußen trainieren! Wir haben euch fünf Workouts zusammengestellt, die ihr wunderbar im Park oder im Garten umsetzen könnt:

Workout 1

Treppen-Sprints

5 Workouts an der frischen Luft: Treppen-Sprints zum Aufwärmen

Treppenlaufen kräftigt die gesamte Beinmuskulatur – insbesondere, wenn ihr sowohl vorwärts als auch rückwärts lauft. Achtet dabei auf eure Beine und steigert die Intensität durch Schnelligkeit und Höhe der Treppenstufen. Das steigert auch eure Koordinationsfähigkeiten.
Tipp: Am besten einen Freund oder eine Freundin mitnehmen und einen kleinen Wettkampf daraus machen – dann macht es noch viel mehr Spaß!

Workout 2

Squats auf der Treppe

5 Workouts an der frischen Luft: Squats auf der Treppe, Kniebeugen, Bikinifigur

Nach dem Warm-Up auf der Treppe sucht ihr euch eine Stufe aus und stellt eure Beine etwas mehr als hüftbreit ab. Die Fersen sind in der Luft. Streckt die Arme von eurem Oberkörper weg und geht in die Knie. Achtet darauf, dass euer Rücken gerade ist und balanciert euren Körper aus. Anschließend drückt ihr euch mit den Beinen wieder nach oben. Diese Übung führt ihr 10 bis 15 mal durch und wiederholt den gesamten Durchgang nach einer kurzen Pause noch einmal.

Workout 3

Dips auf der Parkbank

5 Workouts an der frischen Luft, Squats auf der Parkbank

Sucht euch eine freie Bank oder einen Baumstamm und setzt euch auf die Kante. Die Hände stützt ihr links und rechts neben eurem Körper auf – die Hände zeigen nach vorne. Stellt die Beine im 90-Grad-Winkel auf und stemmt euch von der Bank ab. Verlagert das Gewicht auf die Hände und haltet den Po in der Luft.

Beugt die Arme und senkt den Po – haltet dabei den Oberkörper aufrecht. Anschließend die Arme wieder durchstrecken und den Po anheben.

Wer die Übung noch intensivieren möchte, hebt an der höchsten Stelle der Streckung den rechten Arm und streckt ihn gleichzeitig mit dem linken Bein nach vorne aus. Kurz halten und wieder in die Ausgangssituation zurückkehren. Beim nächsten Durchgang dann den linken Arm und das rechte Bein nach vorne strecken.

Workout 4

Kniebeugen

5 Workouts an der frischen Luft: Kniebeugen an der Parkbank

Ihr seid noch an der Parkbank? Super, denn damit geht es jetzt weiter. Als nächstes geht ihr einen großen Schritt von der Bank weg und stellt euch hüftbreit auf. Legt den linken Fuß auf der Bank ab, bringt euren Oberkörper in eine aufrechte Position und stemmt die Hände in die Hüften. Von dieser Ausgangsposition geht ihr in die Knie. Achtet darauf, dass ihr beim Runtergehen eure mittlere Position mit dem aufrechten Oberkörper beibehaltet und euer Knie nicht über die Fußspitze schiebt. Nach 10 bis 15 Wiederholungen stellt ihr euch wieder hüftbreit hin und wechselt die Beine. Führt – je nach Kraftreserven – die Session zwei Mal pro Seite durch.

 

Workout 5

Seilspringen

5 Workouts an der frischen Luft: Seilspringen in verschiedenen Varianten

Seilspringen ist eine ideale Übung für Koordination und Kondition. Außerdem lässt sich das Seil ganz einfach in der Sportjacke transportieren. Sucht einen Platz mit einer schönen Aussicht und fokussiert euch auf einen bestimmten Punkt. Konzentriert euch ganz auf das Seil und versucht nach und nach schneller zu werden, um die Intensität zu steigern.

Tipp: Auf unserem Magazin gibt es 5 Sprungvarianten, um das Seilspringen entspannter oder intensiver zu gestalten – hier entlang.