6 Tipps für eine positive Lebenseinstellung

113
0
Share:
Optimismus, Positiv, Glücklich, Tipps, Lebenseinstellung, Dankbarkeit, Säure-Basen-Haushalt

„Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“. Das hört sich doch erst mal gut an. Aber was ist dran am altbekannten Sprichwort? Kann man eine positive Grundeinstellung lernen? Ja, kann man! Wir haben einige Optimismus-Tipps für dich zusammengestellt. Du wirst sehen, wenn du sie befolgst, lebt es sich gleich viel glücklicher.

Tipp 1

Lerne mit Rückschlägen umzugehen

Nicht alles, was uns im Leben begegnet, können wir kontrollieren. Jeder fühlt sich mal hilflos und Rückschläge mussten wir alle schon einstecken. Verhindern können wir das nicht, aber wir können selbst entscheiden, wie wir damit umgehen. Ironischerweise wirst du den ersten Schritt zu einem erfüllten Leben machen, wenn du akzeptierst, dass nicht nur positive Dinge im Leben passieren. Denn nur dann kannst du einen gesunden Umgang mit ihnen üben. Grüble nicht zu lange über Schlechtes, sondern versuche zu akzeptieren, dass dies genau wie schöne Dinge zum Leben dazugehört. Und nach einem Tief kommt bekanntlich meistens wieder ein Hoch!

Optimismus, Positiv, Glücklich, Tipps, Lebenseinstellung, Dankbarkeit, Säure-Basen-Haushalt

Tipp 2

Sei dankbar für das, was du hast

Oft konzentrieren wir uns nur auf die Dinge, die uns fehlen. Wir schauen auf andere und ein Schwall von Neid überkommt uns, weil jemand etwas besitzt, das wir nicht haben. Lebst du ständig nur nach dem Motto „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“, wirst du nie wirklich glücklich und zufrieden sein. Kehre den Spieß doch mal um und denke an das, was du hast: Eine Familie, Freunde, festes Einkommen, fließend Wasser, Strom und ein Dach über dem Kopf. Das alles ist nicht selbstverständlich. Deswegen sollten wir von Zeit zu Zeit innehalten und diese Privilegien wertschätzen. Denn nur wenn du dankbar für das bist, was du bereits hast, kannst du positiv durchs Leben gehen.

Tipp 3

Glaube an dich selbst

Ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein ist das A und O für ein zufriedenes Leben. Denke noch einmal an die Dinge, für die du dankbar bist. Eine Menge davon hast du dir wahrscheinlich selbst erarbeitet. Wenn du Phasen hast, in denen du an deinen eigenen Fähigkeiten zweifelst, dann schaue darauf zurück, was du bisher in deinem Leben schon erreicht hast. Denn was du schon einmal geschafft hast, wirst du auch in der Zukunft schaffen. Solange du dir etwas vornimmst und dich wirklich reinhängst, gibt es keinen Grund an dir selbst zu zweifeln. 

Optimismus, Positiv, Glücklich, Tipps, Lebenseinstellung, Dankbarkeit, Säure-Basen-Haushalt

Tipp 4

Das Umfeld macht die Musik

Unser soziales Umfeld hat einen riesigen Einfluss auf unseren Charakter und unser Gemüt. Andere positiv Denkende können dich mit ihrem Optimismus anstecken, während Pessimisten ihre schlechte Laune vielleicht auf dich übertragen. Überlege dir deshalb genau, welchen Leuten du deine Zeit schenkst. Manche Menschen werden vielleicht sogar versuchen, dir Steine in den Weg zu legen oder dich anzufeinden. Lass dich von diesen Leuten nicht beeinflussen und mache dir und ihnen klar, dass sie keine Kontrolle über dich haben.

Tipp 5

Nicht alles muss perfekt sein

Perfektionismus ist ein absoluter Optimismus-Killer. Nicht alles, was du tust, muss perfekt sein und das kann es auch gar nicht. Je früher du dich von diesen Ansprüchen befreist, desto entspannter kannst du durchs Leben gehen. Natürlich ist es in Ordnung, hohe Erwartungen an sich selbst zu haben, aber Perfektionsansprüche gehen oft mit Angst vorm Scheitern und dauerndem Konkurrenzdenken einher. Das wird dich auf die Dauer unglücklich machen. Suche doch stattdessen mal das Schöne an den Imperfektionen im Leben.

Optimismus, Positiv, Glücklich, Tipps, Lebenseinstellung, Dankbarkeit, Säure-Basen-Haushalt

Tipp 6

Durch Fitness und Gesundheit zum Optimismus

Je gesünder du bist und je besser du dich fühlst, desto einfacher fällt es dir, optimistisch zu sein. Treibe deswegen ausreichend Sport und ernähre dich gesund. Wir empfehlen eine Ernährung nach der 80/20-Regel, die zu 80 Prozent aus basischen Lebensmitteln besteht. Das wird dir nicht nur dabei helfen, viel Obst und Gemüse zu essen, sondern hält auch noch deinen Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht. Wollt ihr eurem Körper dabei noch zusätzlich unter die Arme greifen, empfehlen wir unser Basenpulver. Die spezielle Mineralstoffmischung des Basenpulvers, die unter anderem Zink enthält, fördert einen normalen Säure-Basen-Haushalt. Wer nicht übersäuert ist, dem kann so schnell nichts die gute Laune verderben!

 

Niemand ist geborener Optimist oder Pessimist. Genau wie Fahrrad fahren, kann man sich eine positive Lebenseinstellung aneignen. Jeden Tag aufs Neue liegt es an dir zu entscheiden, ob du das Gute oder Schlechte in Situationen siehst. Mit unseren Tipps im Hinterkopf wird es dir sicherlich einfacher fallen, dich auf das Positive zu fokussieren!