Übersäuerung: Einfluss auf das Äußere

Share:

„Wahre Schönheit kommt von innen“ –  dieses bekannte Sprichwort werden alle von uns schon einmal gesagt oder gehört haben. Hinter dieser Redensart steckt tatsächlich viel Wahres. Viele Menschen setzen auf ihrem Weg zum Schönheitsideal auf Cremes oder andere teure Beauty-Produkte und -Methoden. Das Äußere schön erscheinen zu lassen, geht jedoch viel einfacher. Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt wirkt sich nämlich auch auf unser äußeres Erscheinungsbild aus.

Brüchige Nägel, unreine Haut oder Haarausfall

Indikatoren für eine Übersäuerung

Der Säure-Basen-Haushalt ist ein chemischer Prozess, der im Körper vor sich geht. Säuren werden unter anderem über die Nahrung aufgenommen oder entstehen durch Stoffwechselvorgänge. Überschüssige Säuren werden vom Körper reguliert – aber nur bis ein bestimmtes Maß erreicht ist. Werden zu viele Säuren aufgenommen, schafft es der Körper nicht mehr, die Übersäuerung zu verhindern. Er versucht, die Säuren verstärkt über die natürlichen Ausscheidungsorgane wie Lunge, Nieren und Darm zu regulieren. Das größte Organ ist die Haut. Darum kann eine Übersäuerung auch zu einem unreinen Hautbild führen oder starkes Schwitzen verursachen. Weitere typische Symptome für eine Übersäuerung können auch Haarausfall oder brüchige Nägel sein.

Die richtige Ernährung

ist essenziell für das Säure-Basen-Gleichgewicht

Wer ungesund isst, wie zum Beispiel viel Süßes, Alkohol oder tierische Eiweiße, nimmt sehr viele Säuren zu sich, die langfristig zu einer Übersäuerung führen. Um einer Übersäuerung vorzubeugen oder den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist es wichtig, sich vorwiegend basisch zu ernähren. Die Faustregel 80:20 bedeutet, 80 Prozent basische Lebensmittel und 20 Prozent säurelastige Lebensmittel zu sich zu nehmen. Ist der Körper bereits übersäuert, kann er nur schwer die überschüssigen Säuren regulieren. Das Zink im tri.balance Basenpulver und in den Basentabletten trägt zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei. Der Körper findet so sanft zurück ins Gleichgewicht und entsäuert nachhaltig – nämlich bis ins Innere der Zelle.

Damit ihr wisst, auf welche Nährstoffe ihr bei der Auswahl der Lebensmittel achten solltet, haben wir euch eine Liste an wertvollen Inhaltsstoffen zusammengestellt, die eurem Inneren und Äußeren guttun:

Antioxidantien

essentiell für den Körper und ein gesundes Aussehen

Antioxidantien sind für uns sehr wichtig, denn sie schützen unsere Zellen, indem sie freie Radikale fangen und diese dadurch unschädlich machen. Freie Radikale werden ständig durch normale Stoffwechselprozesse in allen Zellen unseres Körpers gebildet. Noch dazu können Umweltbelastungen zu einer höheren Bildung von freien Radikalen führen. Man vermutet, dass die schädlichen Radikale eine vorzeitige Hautalterung und Krankheiten verursachen. Ausreichend Antioxidantien zu sich zu nehmen, ist deshalb wichtig und sorgt indirekt für ein strahlendes Aussehen, da sie die Körperzellen und die Haut positiv beeinflussen und das Gewebe stärken.

Wundermittel für die Haut:

Vitamin C und Vitamin E

tri.balance, Basenpulver, Saeure-Basen-Haushalt, Schoenheit kommt von innen

Um die sogenannten Radikalfänger zu sich zu nehmen, sollte man unter anderem auf Vitamin C setzen. Denn Vitamin C enthält viele Antioxidantien, wirkt hautstraffend und reduziert die Faltenbildung. Besonders basische Lebensmittel, wie Zitrusfrüchte, Pflaumen, Kiwis, Brokkoli und alle Arten von Beeren enthalten viel Vitamin C. Für alle, die es im Alltag nicht schaffen genug Vitamin C zu sich zu nehmen, gibt es Nahrungsergänzungsmittel, wie zum Beispiel unser tri.balance Vitamin C mit zusätzlichem Power für das Immunsystem. Auch Vitamin E enthält viele Antioxidantien und schützt somit die Zellmembran. Durch UV-Strahlung verursachte Schäden der Haut können durch die Aufnahme von Vitamin E vorgebeugt werden. Gute Lieferanten für dieses Vitamin sind beispielsweise basischer Spinat, Avocados und pflanzliche Öle.

Beta-Carotin

für ein rundum Wohlgefühl

Zudem zählt Beta-Carotin zu den wichtigsten Antioxidantien. Es unterstützt das Gewebe sowohl bei der Bildung, als auch bei der Reparatur und dient ebenfalls als natürlicher Sonnenschutz. Beta-Carotin ist vor allem in basischen Lebensmitteln, wie Karotten, Aprikosen, grüner Paprika und Kürbis enthalten. Der Konsum dieser Nahrungsmittel unterstützt also auch das Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts. Unser Körper fühlt sich dadurch wohl und wir uns fit. Von unserem positiven Körpergefühl profitiert wiederum unsere Ausstrahlung. Eine gesunde und basische Ernährung macht sich also schneller bemerkbar, als man denkt.

Finger weg

vom Zucker!

Der Konsum von Zucker und Weißmehlprodukten greift das Kollagen in unserer Haut an. Kollagen ist das Protein, welches die Bindegewebsfasern in Haut, Knochen, Sehnen, Knorpeln und Zähnen bildet. Die Kollagenfasern sind das Grundgerüst des Bindegewebes. Das Bindegewebe hat verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel die Umhüllung von Organen oder die Stütz- und Stabilisierungsstruktur des Körpers. Durch den Konsum zuckerhaltiger Lebensmittel werden diese Funktionen angegriffen und die Haut verliert mit der Zeit sowohl ihre Elastizität, als auch ihre Spannkraft und bildet schneller Falten. Ganz auf Zucker zu verzichten ist schwierig, aber den Zuckerkonsum einzuschränken, schafft sicher jeder von uns und man wird mit den positiven Auswirkungen der gesunden Ernährung belohnt.

Basische Lieferanten

von Eiweiß

tri.balance, Basenpulver, Saeure-Basen-Haushalt, Schoenheit kommt von innen

Das Grundgerüst all unserer Zellen ist Eiweiß und unsere Haut besteht größtenteils aus Proteinen. Es ist wichtig, die Haut von innen mit Eiweiß zu versorgen. Um bei der Aufnahme von tierischem Eiweiß, wie zum Beispiel Fleisch, Fisch oder Eiern, nicht zu übersäuern, sollte man auf jeden Fall zu Eiweißquellen greifen, die basisch sind. Basische Eiweißquellen sind zum Beispiel frische Sprossen, Algen und Quinoa. Für sportlich aktive Menschen darf es auch ruhig ein bisschen mehr Eiweiß am Tag sein. Damit die zu sich genommenen Eiweißbausteine aber auch an den entsprechenden Körperstellen eingebaut werden können, ist es wichtig Vitalstoffe zu sich zu nehmen. Diese stecken in frischem und basischem Obst und Gemüse, wie Mango, Melone, Brokkoli oder Spinat.

Flüssigkeitsaufnahme

für einen strahlenden Teint

Viel trinken ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung für unser Wohlbefinden und wirkt sich auf unser Äußeres aus. Deswegen sollte man täglich mindestens zwei Liter Wasser oder auch grünen Tee zu sich nehmen. Der Tee enthält unterschiedliche entzündungshemmende Stoffe, die die Zellmembran schützen und übrigens auch wirksame Antioxidantien. Auf Softdrinks sollte man unbedingt verzichten, denn diese enthalten viel Zucker und fördern deshalb die Übersäuerung des Körpers. Eine Haut, die ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist, sieht gesund aus und hat einen schönen Teint. Wer zusätzlich zur Flüssigkeitsaufnahme noch andere Maßnahmen ergreifen möchte, kann natürlich zu Ergänzungsmitteln greifen, wie zum Beispiel zur tri.balance Hyaluronsäure. Durch die enthaltene Hyaluronsäure wird die Feuchtigkeit in der Haut gespeichert. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält neben Hyaluronsäure auch Granatapfel, Vitamin C und Zink. Die Kombination aus Vitamin C und Hyaluronsäure unterstützt die Bildung des bereits genannte Kollagen, welches Bindegewebsfasern in vielen Bereichen unseres Körpers bildet. Gleichzeitig wird das Bindegewebe durch diese Power-Kombination gestärkt und Faltenbildung reduziert.

„Du bist was du isst“ – dieses Sprichwort trifft also in gewisser Weise wirklich zu. Bewusste, basische Ernährung sorgen für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und dadurch zu einem guten Körpergefühl. Wohlfühlen, auch äußerlich, hat man also zu einem Großteil selbst in der Hand, indem mit dem eigenen Körper liebevoll umgeht.