Freizeittipps für kalte Tage

Share:

Warm einpacken und los geht’s! Auch für kalte Tage gibt es tolle Freizeitbeschäftigungen. Heute inspirieren wir dich mit unseren tri.balance-Freizeittipps für den Winter.

Draußen wird es kalt und ungemütlich, am liebsten würdest du dich den ganzen Tag im mollig warmen Wohnzimmer unter einer dicken Decke vor dem Fernseher verkriechen und dich nicht bewegen. Dabei hat die kalte Jahreszeit so viel mehr zu bieten! Ob draußen oder drinnen, für jeden findet sich eine passende Unternehmung. Wir haben dir hier eine Auswahl von spannenden Freizeittipps mit garantiertem Spaßfaktor zusammengestellt:

Tipp 1:

Indoorsport

Sport im Winter verbinden die meisten Menschen mit Skifahren oder Snowboarden. Es gibt aber auch eine Vielzahl an Indoor-Sportarten! Auf einem gefrorenen See Eislaufen gehen macht Spaß und hält fit – aber leider hat nicht jeder einen vor der Haustüre. Egal ob blutiger Anfänger oder der nächste Olympiasieger, in Eissporthallen kommt jeder auf seine Kosten. Traust du dem rutschigen Eis nicht über den Weg, kannst du als Alternativprogramm auch Rollschuhfahren gehen. Weniger Eis, aber mindestens genauso viel Spaß. Wer lieber auf beiden Beinen stehen bleibt, kann sein Glück zum Beispiel in Live Escape Games oder Schwarzlicht-Minigolf probieren. Die Auswahl an Indoor-Sportarten ist grenzenlos. Freunde schnappen und auf geht’s!

Tipp 2:

Kochabend mit Freunden

Kochen macht Spaß. Kochen mit Freunde sogar noch viel mehr.  Jeder eingeladene Gast bereitet einen Gang vor und dann wird zusammen geschlemmt. So bleibt an dir als Gastgeber nicht die gesamte Arbeit hängen und jeder ist involviert. Und für die ganz Mutigen und Experimentierfreudigen: verschiedene Länder auf Zettel schreiben und jeder Gast bekommt ein Land zugelost. Je nach Land wird dann ein entsprechendes Gericht aus der jeweiligen Kultur vorbereitet. Nach getaner Arbeit darf dann auch mit einem alten Lieblingsfilm zusammen auf der Couch entspannt werden!

tri.balance, gesund, Ernährung, basische Ernährung, basisch, Basenpulver, Übersäuerung, Vitamin-Booster,, gesunde Ernährung, Experiment, Gänge, Menü, essen, Freunde, kochen, gemeinsam, kochen spiele, kochen und genießen, Gäste, Spaß

Tipp 3:

Kultur

Etwas Kunst und Kultur muss hin und wieder auch mal sein. Es gibt bestimmt das ein oder andere Museum in deiner Stadt, das du noch nicht besucht hast. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, dir ein verrücktes Museum zu suchen, in das du normalerweise nie gehen würdest. Wer weiß, vielleicht wirst du ja positiv überrascht? Ansonsten kannst du auch ein Theaterstück anschauen oder ins Kino gehen. Wie klingt das?

tri.balance, positive, Lebenseinstellung, Wohlfuehlen, Saeure, Basen-Haushalt, Ausgleich finden, Kultur, Galerie, Kunst, Museum, verrueckt, verruecktes Muesum, positive Ueberraschung, art live, entspannen, ruhe, Bilder, Gemälde, Statue, Skulptur

Tipp 4:

Spieleabend

Veranstalte einen Spieleabend! Auch in früheren Zeiten ohne Netflix, Candy Crush und Co. wusste man sich zu beschäftigen. Lade deine Freunde ein und lass jeden ein altes Brettspiel mitbringen. Ob Activity, Monopoly oder Schach, Gesellschaftsspiele machen einfach Lust und Laune. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: neue Spielregeln sind ein garantierter Lachfaktor und können jedes noch so angestaubte Spiel in einen ganz anderen Blickwinkel rücken! Übrigens: Versende die Einladungen doch mal wieder per Brief oder Postkarte anstatt über Whatsapp. Da ist die Vorfreude dann bestimmt auch doppelt so groß. Lasst die Würfel rollen und die Spiele beginnen!

Tipp 5:

Wintergrillen

Grillen kann man nur im Sommer? Von wegen. Grillen geht jederzeit! Hauptsache du bist warm eingepackt für das kalte Wetter. Das Knacken vom Holz, die wohlige Wärme und das Flackern der Flammen – Lagerfeuer oder Schwedenfeuer haben einfach eine besondere Atmosphäre. Grillen muss nicht immer nur Fleisch bedeuten, auch bei der basischen Ernährung kann man super leckere Sachen auf dem Grill zubereiten. Ob Kartoffelsalat, Auberginen-Steaks oder Paprika-Spieße – mit der richtigen Grillmarinade schmeckt‘s einfach lecker! Zum Trinken gibt es selbstgemachten Kräuter-Punsch, der von innen heraus wärmt.

Tipp 6:

Entrümple dein Leben

Jeder trägt unnötigen Ballast mit sich herum. Manchmal ist er recht offensichtlich, manchmal aber auch ganz versteckt. Blickst du tief in dich rein, hast du bestimmt auch irgendetwas, was du schon lange Mal erledigt haben wolltest, es aber immer aufschiebst. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um genau das in Angriff zu nehmen. Es ist leichter, klein anzufangen und sich Schritt für Schritt den größeren Dingen zu widmen. Fürs Erste kannst du zum Beispiel mit deinen unsortierten Urlaubsbildern anfangen. Ja, genau die, die sich seit Monaten oder Jahren auf deiner Festplatte tummeln und langsam aber sicher in Vergessenheit geraten. Auf diversen Plattformen im Internet ist es ganz einfach und ohne viel Aufwand möglich, aus digitalen Bildern ein Fotoalbum zu kreieren. Ein Fotobuch sieht nicht nur schön aus, es eignet sich auch super als Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. Du wirst sehen, sobald du an einer Ecke anfängst, werden die anderen bald folgen und dir fällt jede Menge Ballast von den Schultern.

Tipp 7:

Gehe auf Fotosafari

Du musst kein Profifotograf mit teurer Spiegelreflexkamera sein, um schöne Bilder zu schießen. Schnapp dir deine Kamera oder dein Smartphone und mach dich auf die Suche nach tollen Motiven. Ob bei einer Winterwanderung in der Natur oder abends auf dem Weihnachtsmarkt, an jeder Ecke wartet ein Moment, der von deiner Kamera eingefangen werden will. Besonders Spaß macht das Ganze natürlich mit Freunden. Du kannst dich aber auch einer professionellen Fotosafari in deiner Nähe anschließen, im Internet findest du dazu jede Menge Angebote und Termine.

Tipp 8:

Schneeschuhwanderung

Liegt draußen schon Schnee? Perfekt, dann warm einpacken und ab nach draußen in die Natur oder in die Berge. Beim Schneeschuhwandern kannst du bei frischer Winterluft und glasklarem Licht jede Menge Landschaft bewundern und einfach mal abschalten. In den Pausen wärmst du dich mit Tee auf oder kannst einen Schneemann bauen – dafür ist man nie zu alt. Aber Achtung: Schneeschuhwandern kann ganz schön anstrengend sein, also übernimm dich nicht und starte lieber mit einer kleinen Runde.

Tipp 9:

Wellness-Tag

Wellness tut im Winter besonders gut. In der Sauna, dem Dampfbad oder der Therme kannst du dich erstmal schön aufwärmen und richtig schön entspannen. Gleichzeitig tust du auch deinem Immunsystem noch etwas Gutes! Deine Haut und Schleimhäute sind angeschlagen von der trockenen Heizungsluft und werden die feuchte Luft genießen. Anschließend gibt es dann noch eine wohlverdiente Massage, um dem Alltagsstress endgültig zu entkommen.

Tipp 10:

Sommerurlaub planen

Gehörst du zu den Leuten, die jetzt schon die Tage bis zum Frühlingsanfang und den ersten lauen Sommernächten zählen? Dann nutze doch die kalte Winterzeit, um dem Sommer näher zu kommen. Wie? Indem du deinen nächsten Sommerurlaub planst! Beim Schmökern durch Reisebroschüren und Magazine kannst du – zumindest in Gedanken – schon mal bei einer leichten Sommerbrise das Meeresrauschen am Strand genießen.