Rezepttipp: Basische Paprikasuppe

Share:

Paprika ist nicht nur reich an vielen Vitaminen, wie zum Beispiel B-Vitaminen, sondern besitzt auch große Mengen Kalium, Magnesium, Zink und Calcium. Zudem ist das Nachtschattengewächs basisch und kalorienarm. Das alles macht die Paprika zu einer äußerst gesunden und vielfältigen Zutat in jedem Gericht. Um dich zu inspirieren, selbst mit Paprika zu kochen, stellen wir dir heute eines unserer Lieblingsrezepte vor: die Paprikasuppe.

Hier die Zutaten, die du für eine Portion Paprikasuppe benötigst:

  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 EL rohe geraspelte Kartoffel
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 40g Mandelsahne
  • Salz und Pfeffer


Die Zubereitung ist ganz einfach:

Gare die Paprika zehn bis fünfzehn Minuten lang in der Gemüsebrühe, bis sie ausreichend weich ist. Danach steht das Pürieren an. Verwende dazu einfach einen Stabmixer oder einen anderen Mixer, je nachdem was du Zuhause hast. Gib dann die geraspelte Kartoffel zur pürierten Suppe, das dient als natürliches Verdickungsmittel. Lass die Suppe anschließend noch einige Minuten vor sich hin kochen. So, jetzt noch die Sahne hinzu und nach deinem Gusto mit Salz und Pfeffer würzen und das war’s auch fast schon. Die Suppe noch einmal verrühren und wenn du möchtest noch mit frischen Kräutern würzen, die du vorrätig hast. Fertig ist die gesunde und leckere Paprikasuppe. Einfach lecker!