was successfully added to your cart.

Neujahrsvorsätze umsetzen: Tipps zum dranbleiben

Das neue Jahr ist zwar noch jung, die guten Neujahrsvorsätze geraten aber schon langsam in Vergessenheit? Laut einer Studie scheitern viele Menschen daran, ihre Vorsätze umzusetzen. Woran das liegt und wie du es schaffst dranzubleiben, verraten wir dir heute mit unseren Motivations-Tipps.

Warum scheitern Neujahrsvorsätze?

Die Tatsache, dass viele Vorsätze schon zu Beginn des neuen Jahres scheitern, hat viele Gründe. Am Jahresanfang bist du motiviert und würdest am liebsten tonnenweise Vorsätze umsetzen. Doch diese Motivation verschwindet oft ganz schnell wieder, weil du merkst, dass du dir zu viel vorgenommen hast. Kommt dir das bekannt vor? Das Problem ist nicht nur die Anzahl der Vorsätze, sondern manchmal auch,

dass die Neujahrsvorsätze zu ungenau formuliert oder gar nicht erst notiert wurden. Auch das Thema Geduld spielt eine große Rolle beim Scheitern von Vorsätzen. Meistens sollen alte Gewohnheiten ganz schnell verschwinden. Das funktioniert aber in den seltensten Fällen. Hier sind einige Tipps, wie du mit einer ganz anderen Perspektive an deine Vorsätze herangehst und wie du sie erfolgreich umsetzt.

Tipp 1

Nicht zu viel vornehmen

Damit du Neujahrsvorsätze auf deiner Liste erfolgreich abhaken kannst, ist es wichtig, dass du dir nicht zu viel vornimmst. Bei zu vielen Vorsätzen verlierst du schnell den Überblick und deine Motivation sie umzusetzen. Das kommende Jahr ist zwar noch lang, dennoch solltest du es nicht voll und ganz verplanen. Es ist für dich selbst auch schöner, wenn du beispielsweise zur Mitte des Jahres schon viele oder sogar alle Neujahrsvorsätze erfüllt hast und dir Neues vornehmen kannst. Überlege dir zunächst, wie schnell deine angestrebten Vorsätze erledigt sind.

Eine gute Mischung macht’s. Baue ruhig den ein oder anderen Vorsatz ein, den du sofort erledigen kannst. Zum Beispiel diesen Vorsatz aus unserem letzten Magazinbeitrag: mehr lächeln. Digital Detox oder gesunde Ernährung sind Prozesse, die möglicherweise etwas mehr Zeit beanspruchen. Nehme dir deshalb eine realistische Anzahl an Vorsätzen vor, bei denen du weißt, dass du sie auch wirklich umsetzen kannst.

Tipp 2

Neujahrsvorsätze notieren

Manche Menschen scheitern auch an ihren Vorsätzen, weil sie sie nicht aufschreiben und die Vorsätze damit schnell wieder in Vergessenheit geraten. Schreibe dir eine Liste mit sinnvollen Vorsätzen. Hänge diese Liste an einen Ort, an dem du mehrmals am Tag vorbeikommst. Das führt direkt zu einem weiteren Tipp, der ebenfalls sehr wichtig ist, um nicht schon im zweiten Monat des Jahres in alte Gewohnheiten zurückzufallen.

Tipp 3

Konkrete Formulierungen

Formuliere deine Vorsätze ganz genau. Das bedeutet: Setze dir ein konkretes Ziel, am besten mit einer Angabe bis wann du es erreichen willst. Am Beispiel des Digital Detox erklärt, könnte das wie folgt aussehen. Du nimmst dir vielleicht vor deine Handynutzung von vier auf zwei Stunden pro Tag zu reduzieren. Dieses Ziel ist messbar und das macht es einfacher für dich.

Wichtig hierbei ist es auch, deine Neujahrsvorsätze positiv zu formulieren. Negative Formulierungen verlocken, denn verbotene Früchte schmecken bekanntlich am besten. Versuche deshalb nur positive Formulierungen zu verwenden. Anstatt „nicht ungesund essen“, kannst du den Vorsatz auch positiv formulieren: Gesund und basisch ernähren.

Tipp 4

Trainiere deine Selbstdisziplin

Der Wille zur Veränderung ist gut. Selbstdisziplin, um die Veränderung umzusetzen, ist besser. Sich selbst zu motivieren ist für viele Menschen nicht ganz einfach. Jedoch kannst du Disziplin trainieren, indem du klein anfängst und dich nach und nach steigerst. Wie? Zum Beispiel indem du dich belohnst, wenn du etwas geschafft hast. So fällt es dir leichter dauerhaft an etwas dranzubleiben. Vielen Menschen fällt es beispielsweise schwer die Ernährung komplett umzustellen.

Deshalb solltest du das Thema gesunde Ernährung Schritt für Schritt angehen, indem du zum Beispiel vorerst gezuckerte Getränke durch ungesüßten Tee oder Wasser ersetzt. Wenn du dich daran gewöhnt hast, kannst du das tägliche Stück Schokolade durch einen Apfel ersetzen. So fällt dir die Ernährungsumstellung leichter und du überforderst dich nicht. Ein Weg, der dich langfristig zum Erfolg führt.

Tipp 5

Dokumentiere deine Erfolge

Um langfristige Gewohnheiten zu ändern, ist es wichtig, immer wieder zu checken und zu dokumentieren, wie es mit deinen Vorsätzen aussieht. Du kannst dir dazu Meilensteine setzen, die dir als kleine Zwischenziele dienen. Wenn du dir vorgenommen hast nachhaltiger zu leben, kannst du dir beispielweise eine Wochenliste mit Rezepten erstellen, um so möglichst alle angebrochenen Lebensmittel auch komplett aufzubrauchen.

Hier sind unsere tri.balance Rezepttipps sehr hilfreich. Nebenbei sparst du dadurch ein wenig Geld, das du für überflüssige Lebensmittel ausgegeben hättest. Am Ende der Woche schaust du in deinen Kühlschrank und checkst, ob dein Wochenplan aufgegangen ist.

Tipp 6

Suche dir Unterstützung

Oft ist es einfacher die Neujahrsvorsätze umzusetzen, wenn du Unterstützung hast. Teile deine Vorsätze mit deinem Partner oder einem guten Freund.

In den meisten Fällen haben Menschen ähnliche Vorsätze und können sich deshalb gegenseitig unterstützen und motivieren.

Tipp 7

Feiere Zwischenerfolge

Bekanntlich liegt in der Ruhe die Kraft, deshalb solltest du nicht verkrampft nach immer mehr und neuen Vorsätzen suchen. Nur weil andere Menschen in deinem Umfeld sich vielleicht mehr vorgenommen haben als du, musst du nicht zwanghaft das gleiche tun.

Gehe entspannt an die Sache heran und versuche die Veränderungen zu genießen und sie nicht als Pflicht zu betrachten. Und das Wichtigste: freue dich auch über kleine Zwischenziele, die du erreicht hast.

Wenn du diese sieben simplen Tipps beherzigst, kann bei deinen Neujahresvorsätzen nichts mehr schief gehen. Du hast noch weitere Geheimtipps, wenn es um Vorsätze geht? Wir freuen uns, wenn du diese mit uns teilst.