Interview mit unserer „jüngsten“ Kundin Jessica

Share:
Mail-Anhang

Vor kurzem haben wir Euch Herrn Verhaag vorgestellt, der seit über 22 Jahren auf unsere tri.balance Produkte schwört. Heute möchten wir Euch mit Jessica bekannt machen. Sie nimmt erst seit kurzem unsere Basenprodukte und hat uns erzählt wie sie auf tri.balance gekommen ist und was sich seitdem geändert hat:

Jessica, welches tri.balance Basenprodukt nimmst du?

Das tri.balance Basenpulver Pro.

Wie bist du auf tri.balance und die Thematik Säure-Basen-Haushalt aufmerksam geworden?

Durch eine Kollegin, die dieses Basenpulver bereits länger nimmt. Richtig auseinandergesetzt habe ich mich mit dem Thema beim Heilfasten.

Nimmst du das Basenpulver/die Basentabletten aus einem bestimmten Grund?

Ja, um die Übersäuerung im Körper auszugleichen, da ich viel Jogurt und Milchprodukte esse und zur Unterstützung beim Abnehmen.

Welche Besserung stellst du seit Beginn der Einnahme fest?

Ich denke, es hat mir beim Abnehmen geholfen. Seit Sommer 2017 habe ich über 10 kg abgenommen. Außerdem fühle ich mich einfach wohler, nachdem ich es morgens getrunken habe.

Warum hast du dich gerade für tri.balance und keinen Mitbewerber entschieden?

Nach der Empfehlung meiner Kollegin war ich von Anfang an überzeugt. Die Informationen im Internet machten einen professionellen Eindruck, deshalb habe ich nach nichts anderem geschaut.

Spielt gesunder Lifestyle schon immer eine Rolle für dich oder was war der Auslöser sich mit basischer Ernährung zu beschäftigen?

Grundsätzlich ja – schon immer. Ich brauchte einfach wieder einen Antrieb und eine Hilfe, die mich beim Abnehmen unterstützt. Wichtig ist mir auch die Vorsorge für später, da Familienmitglieder bereits mit Gicht usw. zu kämpfen haben.

Welchen Tipp würdest du „Basen-Einsteigern“ mit auf den Weg geben?

Zum Einstieg würde ich das Basenpulver Pro mit Orangengeschmack empfehlen. Es schmeckt sehr erfrischend und lässt sich gut trinken. Und: auf jeden Fall konsequent einnehmen, dann fühlt man sich einfach wohler.