Diese Lebensmittel fördern die Konzentrationsfähigkeit

Share:
tri.balance, Basenpulver, Saeure-Basen-Haushalt, Uebersaeuerung, basisch, konzentrationsfoerdernde Lebensmittel

Täglich braucht man sie, oft lässt sie schneller nach als man will: die Konzentration. Wir zeigen euch, welche Lebensmittel die Konzentrationsfähigkeit dauerhaft steigern und dazu auch noch basisch sind:

Flüssigkeit

Wer viel denken will, der muss auch viel trinken. Das Gehirn verbraucht nicht nur Energie, es muss auch mit dieser versorgt werden. Mit ausreichend Flüssigkeit versorgt, kann das Blut genügend Sauerstoff zum Gehirn transportieren und die Gedanken werden wieder klar. Wasser, Kräutertees oder verdünnte Säfte eignen sich besonders gut. Von zuckerhaltigen Getränken sollte man besser die Finger lassen, sie lassen den Blutzuckerspiegel nur kurz ansteigen.

Nüsse

Der Klassiker und nicht umsonst so genannt – das Studentenfutter. Die Nüsse beinhalten viel Magnesium und Vitamin B6, welche Ermüdungserscheinungen reduzieren. Die enthaltenen Rosinen liefern außerdem Vitamin C, ebenfalls gut gegen Müdigkeit. Ein Snack der sich schon seit Generationen bewährt hat.

Hülsenfrüchte

Für Power-Mahlzeiten, die unsere Konzentration so richtig fördern, empfehlen wir Hülsenfrüchte. Sie enthalten viel B6 und außerdem wichtige Eiweiße und Ballaststoffe. Gerichte mit Linsen, Bohnen oder Erbsen machen außerdem satt, ohne schwer im Magen zu liegen. Doppelt gut!

Rohkost

Paprika, Gurke, Karotte, Apfel, Birne und Co. sind perfekte Vitamin-C-Lieferanten und Konzentrations-Booster. Leicht vorzubereiten und ideal für den gesunden Snack unterwegs. Wem das nicht süß genug ist, der isst eine Banane. Guter Süßigkeiten-Ersatz und mit einer großen Portion Magnesium.