Der pH-Wert und seine Auswirkungen

Share:
tribalance, Säure-Basen-Haushalt, Übersäuerung, pH-Wert als Indikator für Übersäuerung, 7,4 basischer Wert, Säure-Basen-Haushalt ausgleichen, Symptome Übersäuerung

In unserem Körper laufen verschiedene chemische Prozesse ab, die dafür zuständig sind, dass der Stoffwechsel richtig funktioniert. Ein chemischer Prozess ist der Säure-Basen-Haushalt, also das Verhältnis zwischen Säuren und Basen in den Körperflüssigkeiten und im Zellinneren. Wir sind zu einem großen Teil selbst dafür verantwortlich, ob der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht ist. Denn mit unserer Ernährung und unserer Lebensweise bestimmen wir, ob Säuren oder Basen zugeführt werden. Ob in unserem Körper ein neutral-basisches Verhältnis vorliegt oder ob wir übersäuert sind, zeigt der pH-Wert an.

tribalance, Säure-Basen-Haushalt, Übersäuerung, pH-Wert als Indikator für Übersäuerung, 7,4 basischer Wert, Säure-Basen-Haushalt ausgleichen

Der pH-Wert

Als Indikator für die Säure-Basen-Balance

Von 1 bis 14: Der pH-Wert misst die Konzentration der Wasserstoff-Ionen. Und zwar von pH 1 (stark sauer) über pH 7 (neutral) bis pH 14 (stark basisch). Der Säure-Basen-Haushalt ist bei pH 7,4 vollkommen im Gleichgewicht. Bei diesem Idealwert befindet sich die zellulare Körperflüssigkeit in einer biologisch ausgeglichenen Menge im Verhältnis 1:4. Ein Teil Wasserstoff-Ionen (sauer) und vier Teile Hydroxid-Ionen (basisch) ergeben eine ausgeglichene Wirkung. Hier hat der Körper die größte Pufferkapazität: Er besitzt genau die Anzahl an Basen, wie er zur Neutralisierung der anfallenden Säuren benötigt. Gemessen wird der pH-Wert entweder bei der Blutabnahme beim Arzt oder ganz unkompliziert mit den tri.balance pH-Teststreifen im Urin.
tribalance, Säure-Basen-Haushalt, Übersäuerung, pH-Wert als Indikator, Gleichgewicht Säure-Basen-Haushalt

Weitere Indikatoren

Symptome einer Übersäuerung

Neben dem pH-Wert gibt es auch körperliche Indikatoren, die auf eine Übersäuerung hinweisen. Denn schon geringe Schwankungen im Säure-Basen-Gleichgewicht können zu Beschwerden führen. Typische Symptome, die auf einer Übersäuerung hindeuten sind ständige Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Muskel- und Gelenkschmerzen, Haarausfall, Verdauungsprobleme oder Sodbrennen. Aber auch unser Online-Test gibt erste Hinweise auf das Übersäuerungs-Risiko.

Übersäuert

Der pH-Wert zeigt eine Übersäuerung an, was nun?

Zunächst einmal solltet ihr euch Gedanken über eure Lebensweise machen. Wer sich übermäßig von Fisch, Fleisch, Milchprodukten und fettigem Essen ernährt, übersäuert sehr schnell. Hinzu kommen Faktoren wie ein stressiger Alltag, aber auch hormonelle Umstände wie Schwangerschaft und Wechseljahre können den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht bringen.

Wir empfehlen, die Ernährung bewusst auf Lebensmittel umzustellen, die basisch wirken. Einen Überblick dazu findet ihr hier. Idealerweise richtet ihr euch nach der Faustformel: 80:20. 80 Prozent basische und 20 Prozent säurehaltige Lebensmittel.

tribalance, Basenpulver PRO, Basenpulver gegen Übersäuerung, pH-Wert als Indikator für Übersäuerung, Säure-Basen-Haushalt, pH-Wert

Die tri.balance Basenprodukte unterstützen den Körper dabei, eine Übersäuerung natürlich auszugleichen. So kann sich der Körper schneller regulieren und die Mineralstoffspeicher wieder auffüllen. Um die Säuren zu lösen und das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen, benötigt der Körper in der Regel zwei Wochen. Gleichzeitig solltet ihr regelmäßig mit den pH-Teststreifen überprüfen, ob ihr euch auf dem Weg zum basisch-neutralen Wert von 7,4 befindet.