Gesunde und basische Ernährung muss nicht langweilig sein!

Man muss nur etwas kreativ sein. Wir zeigen euch euren perfekten basischen Tag.


Frühstück:

Früchte-Joghurt

Das Obst klein schneiden und mit dem Rest vermengen. Geht super schnell und ist ein vollwertiges, leckeres Frühstück. Die Kerne und Samen bringen noch den Biss.

Man braucht:

  • 250 Bio- Joghurt
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 1 Apfel
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Chia-Samen

Mittagessen:

Avocado-Salsa mit Knoblauchjoghurt und Pellkartoffeln

Zuerst werden Kartoffeln (Menge je nach Bedarf) abgekocht und dann geschält.

Dip 1:
Die Avocados schälen, entkernen und das Fruchtfleisch zerdrücken. Tomate, Zwiebel, Chillischote und Schnittlauf klein schneiden.

Zitronensaft und restliche Gewürze dazugeben. Alles miteinander vermischen und als Dip Nummer 1 zu den Kartoffeln verwenden.

Zutaten:

  • 2 Avocados
  • Etwas Zitronensaft
  • ½ Chillischote (bei Bedarf auch mehr)
  • 1 Tomate
  • ½ Zwiebel
  • Etwas Schnittlauch
  • Gewürze nach Geschmack (Salz/Pfeffer/Koriander/etc)

Dip 2:
Die Gurke schälen und raspeln. Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden. Gewürze hinzugeben und alles gut mit dem Joghurt vermischen.

Fertig ist Dip Nummer 2.

Zutaten:

  • 400 g Bio-Joghurt
  • ½ Gurke
  • ½ Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Gewürze nach Wahl (Salz/Pfeffer/etc)

Abendessen:
Ruccola-Radieschensalat

Rucola & Radieschen gut waschen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden.

Den Feta würfeln. Alles miteinander vermengen und den Zitronensaft und das Olivenöl mit Gewürzen hinzugeben.

Schnell, einfach und lecker!

Zutaten:

  • 300 g Rucola
  • 1 Bund Radieschen
  • ½ Zwiebel
  • Sonnenblumenkerne (je nach Appetit)
  • 150 g Feta-Käse
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Gewürze nach Wahl (Salz/Pfeffer/Paprikapulver/etc)

Bildquelle: 123rf.com