Veganes Chili sin carne

1198
0
Share:

Es ist Herbst – Zeit für Suppen und Eintöpfe! Damit ihr selbst beim Chili auf der basischen Seite seid, haben wir hier ein veganes Chili-Rezept für euch. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Was ihr für 4 Portionen braucht

300g Möhren
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300g Kidenybohnen (Dose)
1 grüne Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
250g Mais (Dose)
2 Stangen Staudensellerie
2 EL Olivenöl
400g gestückelte Tomaten
200ml Gemüsebrühe
1 TL frisch gehackter Thymian
1 TL frisch gehackter Oregano
Cayennepfeffer

So wird's gemacht:

Zuerst werden Möhren, Zwiebel und Knoblauch geschält. Die Möhren in kleine Stücke schneiden und die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Nun wascht ihr den Paprika, befreit ihn noch von den weißen Innenwänden und schneiden ihn anschließend auch in kleine Stückchen. Der Mais und die Bohnen werden in ein Sieb gekippt und können etwas abtropfen. Auch der Sellerie wird gewaschen und in kleine Scheiben geschnitten.

Nachdem das ganze Gemüse nun in mundgerechte Stücke gebracht worden ist, kann in einem Topf etwas Öl erhitzt werden und die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch glasig angeschwitzt werden. Die Möhren, den Sellerie und die Paprika zugeben und alles kurz anbraten. Anschließend mit den gestückelten Tomaten und der Brühe ablöschen und gut umrühren. Alles mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und gut durchmischen. Bei mittlerer Hitze kann das Gemüse jetzt für ca. 20 Minuten weich werden. Damit der Mais und die Bohnen nicht zu stark verkochen, werden sie erst nach den 20 Minuten für kurze 5 Minuten hinzugegeben. Da das Gemüse nochmals einiges an Gewürzen ziehen kann, am Ende alles nochmal abschmecken. Fertig!