Dinkel-Penne mit Auberginen-Paprika-Pesto

3468
0
Share:

Am 25. Oktober ist Weltnudeltag! Zwei Drittel aller Deutschen sind Pasta-Fans – jeder einzelne von uns isst im Schnitt 8 Kilo Nudeln im Jahr. Egal ob Spaghetti, Fussilli oder Pennette – viele Nudelsorten gibt es auch als basische Variante. Unser Rezept-Tipp für basische Nudeln: Dinkel-Penne mit Auberginen-Paprika-Pesto!

Was ihr für zwei Portionen braucht

300 Gramm Penne aus Dinkel
1 Aubergine (mittlere Größe)
400 Gramm rote Paprika
1 Zwiebel
Thymian und Oregano
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Pürierstab und Backpapier

So wird’s gemacht:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Paprika halbieren, entkernen und auf dem Backblech (mit Backpapier) auslegen. Aubergine vierteln und neben den Paprika-Hälften platzieren und in den Ofen schieben. Je nach Ofen das Gemüse etwa 20 Minuten backen. Dinkel-Penne nach Anleitung al dente kochen. Die Zwiebel würfeln und in einer kleinen Pfanne kurz anbraten. Die Aubergine und Paprika von der Haut befreien und gemeinsam mit den Zwiebeln, etwas Thymian und Oregano pürieren – je nach Konsistenz noch einen Schuss Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Pasta vermengen – Buon Appetito!

Weitere leckere Rezepte findet ihr hier.