Basische Minestrone an kalten Tagen

1274
0
Share:

Was gibt's an kalten Tagen besseres als eine warme Suppe? Am besten basisch und voll mit wertvollen Nährstoffen – wie unsere basische Minestrone:

Was ihr für 4 Portionen braucht

100g weiße, getrocknete Bohnen
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Zwiebel
1 Stangensellerie
1 Karotte
1 Stück Lauch (ca. 10cm)
1 kleine Zucchini
¼ Weißkohl
6 Stangenbohnen (grüne Bohnen)
100g Rosenkohl
4EL Olivenöl
2 Rosmarinzweige
120g Tomaten
1 Lorbeerblatt
100g Naturreis
1 kleine Kartoffel
½ Bund Basilikum

So wird's gemacht:

Die weißen Bohnen schon am Vorabend in 500 ml lauwarmen Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen abtropfen und anschließend in einem Liter leicht gesalzenem Wasser köcheln lassen. Beim Abgießen die Hälfte des Wassers auffangen. Eine Hälfte der gekochten Bohnen wird dann püriert.

Nun werden Knoblauch und Zwiebel in kleine Stücke geschnitten. Sellerie, Karotte, Lauch und Zucchini ebenfalls in mundgerechte Stückchen schneiden. Den Weißkohl waschen und den inneren, harten Teil entfernen. Die Blätter danach in ungefähr drei cm breite Streifen schneiden. Den Rosenkohl erst waschen und dann von den äußeren Blättern befreien. Zum Schluss noch die Stangenbohnen waschen und in Stücke schneiden.

Jetzt kann Olivenöl in einem tiefen Kochtopf erhitzt und die Zwiebel und der Knoblauch kurz angeschwitzt werden. Sellerie, Karotten, Lauch, Stangenbohnen und Rosmarin dazugeben und mitdünsten lassen. Anschließend werden die Tomaten, die pürierten Bohnen zusammen mit dem aufgefangenen Kochwasser, das Lorbeerblatt, der Rosenkohl und die Weißkohlstreifen untergemischt. Falls nicht genug Flüssigkeit vorhanden ist kann noch etwas heißes Wasser hinzugefügt werden. Alles nun für 20 Minuten kochen lassen.

Solange das Gemüse köchelt, wird der Reis vorbereitet. Zum Schluss werden noch die gekochten Bohnen und die Zucchini in die Suppe gegeben und die rohe Kartoffel hineingerieben. Nach weiteren 10 Minuten dann alles mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken und zusammen mit dem Reis servieren.

Guten Appetit!