Basische Grill-Dips

Share:

Eine ausgewogene Ernährung, die den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht hält, besteht zu 80 Prozent aus basenbildenden und zu 20 Prozent aus säurebildenden Lebensmitteln. Da während der Grillzeit häufig säurebildende Produkte wie Fleisch, Fisch oder Käse auf dem Speiseplan stehen, haben wir euch zwei basische Dips zusammengestellt, die auch sehr lecker zu gegrilltem Gemüse schmecken:

Hummus

Hummus besteht aus Kichererbsen, die im Nahen Osten schon seit Jahrhunderten auf dem Speiseplan stehen. Kichererbsen sind basisch und liefern wichtige Vitamine wie A, B1, B2, B6, C und E und enthalten außerdem Magnesium, Eisen und Zink.

Was ihr für zwei Portionen braucht


350 Gramm Kichererbsen (zum Beispiel aus dem Glas, Abtropfgewicht)
100 Gramm Tahini-Paste (Sesampaste aus dem Glas)
2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
1 ½ Teelöffel Kreuzkümmel
¼ Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
2 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht:
Die Kichererbsen in ein Sieb geben, waschen und abtropfen lassen. Alle Zutaten mit etwa 50 Milliliter Wasser in den Mixer geben und pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Artischockencreme

Die Artischocke ist eine Distelpflanze und zählt zu den basenbildenden Lebensmitteln. Sie regt die Galleproduktion an und wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Außerdem enthält die Artischocke Beta-Karotin, B-Vitamine, Kalzium und Eisen.

Was ihr für zwei Portionen braucht


200 Gramm eingelegte Artischockenherzen
20 Gramm Parmesan am Stück
½ Knoblauchzehe
½ Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Esslöffel Olivenöl
Petersilie

So wird’s gemacht:
Die Artischockenherzen abtropfen lassen und den Parmesan klein reiben. Anschließend alle Zutaten mit dem Stabmixer zu einer glatten Creme pürieren. Danach mit der Petersilie garnieren.

 

Guacamole

Die Guacamole besteht zum Großteil aus Avocados. Die birnenförmigen Butterfrüchte sind basisch und enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E.

Was ihr für zwei Portionen braucht


3 Avocados
2 bis 3 Esslöffel frisch gepresster Limettensaft
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht:
Die Avocados längs halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch zusammen mit dem Limettensaft in den Mixer geben und fein pürieren. Anschließend den Knoblauch schälen, klein hacken und unter die Masse mischen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere leckere Rezepte findet ihr hier.