5 Tipps für eine positive Lebenseinstellung

Share:

Der Frühling lässt noch auf sich warten. Fehlendes Sonnenlicht und Schmuddelwetter machen uns träge. Um den Winterblues loszuwerden, gibt es von uns fünf Tipps für eine positive Lebenseinstellung.

Tipp 1

Das Umfeld

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Ausschlaggebend für ein gutes Gefühl, sind die Menschen, die uns dieses vermitteln. Beim Blick auf das eigene soziale Umfeld ist es wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein und sich die Frage zu stellen: "Tun mir meine Mitmenschen gut?". Seien es die Freunde, Familie, die Kollegen oder der eigene Partner - fühlt ihr euch in deren Gegenwart wohl? Lautet die Antwort nein, ist es höchste Zeit, etwas zu verändern. Nehmt Abstand von denen, die euch nicht guttun und verbringt mehr Zeit mit den Menschen, die euch glücklich machen.

Tipp 2

Positiv denken

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Jede Herausforderung hat auch etwas Gutes. Es kommt nur auf die persönliche Sichtweise an. Denn im letzten Schritt zählt immer nur das, was du aus der Situation machst. Negative Erfahrungen gehören zum Leben einfach dazu, aber es liegt an dir, wie du damit umgehst. Ein Rückschlag gibt uns nämlich auch die Chance, uns persönlich weiterzuentwickeln und daran zu wachsen.

Tipp 3

Auf Kleinigkeiten kommt es an

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Gute Laune ist ansteckend! Leider ziehen uns Pessimisten und Schwarzmaler manchmal runter. Achtet lieber auf die kleinen, liebevollen Gesten im Alltag, die anderen Freude bereiten - denn auf die kommt es an! Mitmenschen Komplimente machen oder der älteren Dame einen Sitzplatz in der U-Bahn anbieten - wer hilfsbereit und freundlich auf Menschen zugeht, versüßt nicht nur anderen den Tag, sondern bekommt meistens auch ein nettes Lächeln zurück.

Tipp 4

Den richtigen Ausgleich finden

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Füllt eure Freizeit mit schönen Dingen, um neben der Arbeit, dem Studium oder der Schule für den nötigen Ausgleich zu sorgen. Loslassen, seinen Interessen nachgehen, belastende Gedanken auf stumm schalten, einfach ganz ihr selbst sein - es ist alles erlaubt. Yoga, Freunde treffen oder ein Spaziergang mit dem Hund: Macht bewusst Platz für die Zeit, in der es nur um euch geht und genießt dabei den Moment.

Tipp 5

Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Jeder weiß, an diesem Thema ist kein Vorbeikommen. Wer gut auf die Bedürfnisse seines Körpers achtet, fühlt sich automatisch besser. Viele Beschwerden, ob körperlich oder psychisch, liegen an fehlender Bewegung oder ungesunder Ernährung. Die logische Konsequenz ist eine bewusste Ernährung, kombiniert mit ausreichend Bewegung. Gesunde Essgewohnheiten machen uns fitter und wir sind ausgeglichener. Und für den Vitamin-D-Kick: Fangt ein paar Sonnenstrahlen bei einem Spaziergang mit der besten Freundin ein, besser kann der Feierabend gar nicht starten.

tribalance_positive_Lebenseinstellung_Wohlfuehlen_Saeure-Basen-Haushalt_Ausgleich_finden

Was viele nicht wissen: Bei einer Ernährungsumstellung reicht es nicht aus, zu mehr Gemüse und fettfreien Produkte zu greifen. Säurehaltige Lebensmittel wie Fleisch oder Milch überfordern den Körper und bringen den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Führt man dem Körper zu viele säurelastige Lebensmittel zu, kann er das Ungleichgewicht von alleine nicht mehr ausbalancieren. Konzentrationsschwäche und Gelenkschmerzen sind oft die Folge. Die Lösung ist eine basische Ernährung, um einer chronischen Übersäuerung entgegenzuwirken. Bei einer routinierten Fehlernährung ist es schwierig, den Säure-Basen-Haushalt ohne Hilfe wieder in Balance zu bringen. Basenprodukte können den Körper dabei unterstützen. Das tri.balance Basenpulver CLASSIC bietet mit der effektiven Mineralstoffmischung aus Citraten, Carbonat und Zink eine gute Unterstützung für eine langfristige Entsäuerung.