Vegane Rote-Bete-Suppe

621
0
Share:

Die Rote Bete ist ein wahres Brainfood und treibt unseren Motor im Gehirn an. Wer also bei den frostigen Temperaturen wieder nach ein bisschen Öl im Getriebe sucht, für den haben wir das optimale Rezept: Mit der veganen Rote-Bete-Suppe sind warme Gedanken garantiert:

Was ihr für 2 Portionen braucht

500 ml Gemüsebrühe
2 kleine frische Rote Bete
2 mittelgroße Kartoffeln
1 Zwiebel
2 EL Soja- oder Hafersahne
1 EL Kokosöl
1 TL Senfkörner
½ TL frisch geriebener Meerrettich
Salz
Schwarzer Pfeffer

So wird's gemacht:

Die Zwiebeln würfeln und anschließend in den mit Kokosöl bereits erhitzen Topf geben und andünsten. Währenddessen die Rote Bete und die Kartoffeln in gleiche Würfel schneiden und gemeinsam mit den Senfkörnern zu den Zwiebeln geben. Kurz anschwitzen und danach mit der Gemüsebrühe ablöschen. Für ca. 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen. Im Anschluss die Suppe fein pürieren und nach Belieben mit Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp: Je nach Geschmack kann die fertige Rote-Bete-Suppe mit Soja- oder Hafermilch garniert werden.

Weitere leckere basische Rezepte gibt's auf dem tri.balance Magazin.