Kurkuma – die basische Wunderknolle

694
0
Share:

Sieht nicht nur so aus wie Ingwer, sondern es ist auch mit ihm verwandt. Kurkuma unterscheidet sich nicht nur durch ihre orange Farbe – als Superfood hat es keinen Grund sich im Schatten der Familie zu verstecken. Wir verraten euch wieso:

Durch den Hauptwirkstoff Curcumin handelt es sich um ein wahres Wundermittel. Entzündungshemmend und antioxidativ lindert es unsere Schmerzen und schützt uns vor freien Radikalen. Ein weiterer Pluspunkt: Es senkt unser Risiko für Gehirnerkrankungen, indem es die Konzentration des Wachstumsfaktor BDNF stärkt. BDNF ist für die Vermehrung neuer Nervenzellen im Gehirn zuständig.

Und es geht noch weiter: Studien belegen, dass Kurkuma unseren Magen beruhigt und gegen Verdauungsbeschwerden hilft. Wer es also nicht so scharf mag, für den lohnt es sich beim nächsten Mal zu Kurkuma, anstatt zum Ingwer zu greifen.