Gönn dir was: Stress vermeiden

Share:

Warum es sogar gut ist, sich mal keine Gedanken zu machen

Täglich treffen wir unzählige Entscheidungen. Wir denken darüber nach, wir grübeln und lassen uns zusätzlich von zu vielen negativen Gedanken beeinflussen. Dieser Stress raubt uns nicht nur unnötig Energie und Zeit, sondern bringt auch unseren Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Ist unser Körper übersäuert, sind Symptome wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit sowie Veränderung der Haut- und Haarstruktur die Folge. Kurzum: Stress ist nicht gut für uns und schadet langfristig der Gesundheit.

gönn dir was, übersäuerung durch stress, säure basen Haushalt, tribalance, stress, übersäuerung

Übersäuerung durch Stress

Bewusst atmen, gesund ernähren

Zu viel Stress macht sauer und bringt den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Ernähren wir uns nicht gesund und ausgewogen, kann auch der Stoffwechsel gestört sein. Der Grund: Unser Dauer-Stress ändert den Hormonhaushalt im Körper. Hormone wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin beeinträchtigen die Atmung, das Verdauungssystem und die Durchblutung in unserem Körper. Gestresste Menschen atmen deshalb häufig flacher und sehr hastig. Atmen wir falsch, kann nicht genügend Sauerstoff ins Blut gelangen und verhindert, dass saure Abfallprodukte abtransportiert werden können. Während wir unserem Körper zu wenig Sauerstoff zuführen, verringert er unsere Energiebereitstellung und erhöht parallel dazu die Milchsäureproduktion. Das Ergebnis: Eine Übersäuerung.

gönn dir was, übersäuerung durch stress, säure basen Haushalt, tribalance, stress, übersäuerung

Lebe in der Gegenwart

Alten Ballast abwerfen

Natürlich können wir nicht plötzlich aufhören nachzudenken, denn das tun wir alle und zwar ständig. Vielmehr geht es darum, den richtigen Umgang damit zu lernen. Meistens sind es die negativen Gedanken, die uns plagen. Wir malen uns aus, wie ein Problem unsere Zukunft beeinflussen könnte. Doch sind wir mal ehrlich: Nichts war tatsächlich so schlimm, wie wir es uns im Vorfeld gedacht hatten. Oft regelt sich vieles von alleine.

gönn dir was, übersäuerung durch stress, säure basen Haushalt, tribalance, stress, übersäuerung

Deshalb: Lebe im Hier und Jetzt. Umgebe dich mit Menschen, die dich akzeptieren, dir guttun und ein gutes Gefühl vermitteln. Sie helfen dir deine Denkweise aus einer anderen Perspektive zu betrachten und du wirst sehen, wie sich deine Sicht auf die Dinge ändert. Lass los, vom ewigen Streben nach Perfektion – die gibt es nämlich nicht. Konzentriere dich vielmehr auf die wichtigen Bereiche deines Lebens und schenke deiner Familie, dem Partner als auch deinen Freunden mehr Aufmerksamkeit.

tribalance_Uebersaeuerung_Stress_Lebe_in_der_Gegenwart

Richtig mit Stress umgehen

Probleme von der To-Do-Liste streichen

Wir wissen: Stress stört die Balance des Säure-Basen-Haushalts und lässt uns unter Unwohlsein, wie beispielsweise Übelkeit oder Antriebslosigkeit leiden. Zu viele Stressfaktoren im Alltag führen zur Übersäuerung im Körper. Leider lassen sich aber nicht alle Gedanken und Probleme so einfach von der To-Do-Liste im Kopf streichen. Aber Ablenkung alleine wird eure Gedanken auch nicht in Luft auflösen.

Stellt euch deshalb folgende Fragen: Zuerst solltet ihr euch klarmachen, ob es sich dabei um euer Problem handelt. Trifft dies zu, dann überlegt euch, ob und inwiefern ihr etwas an dieser Situation ändern könnt. Im nächsten und letzten Schritt ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, ob ihr auch alles in eurer Macht stehende dagegen getan habt. Könnt ihr alle drei Fragen mit JA beantworten, solltet ihr diese Hirngespinste aus eurem Kopf verbannen.

tribalance_goenn-dir-was_uebersaeuerung-durch-stress_Plaetzchen

Gönn dir was

Sich gut fühlen

Mit der richtigen Ernährung bleibt euer Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht. Leider sind gerade zur Weihnachtszeit die Verführungen groß und bei Plätzchen und Kinderpunsch werden auch die Diszipliniertesten schwach. Kein Grund für ein schlechtes Gewissen: Wer generell auf eine basische Ernährung achtet, darf gerne ab und zu in die Keksdose greifen. Körpereigegen Puffersysteme gleichen kleine Sünden aus und unterstützen den Körper zu einem gewissen Grad, das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrecht zu halten. Trotzdem gilt es, in Maßen zu genießen, um eine Übersäuerung zu vermeiden.

Unser Tipp: Wer trotz Weihnachtszeit und Plätzchen stark bleibt und auf eine ausgewogene und basische Ernährung achten möchte, kann auch auf leckere Alternativen wie unser basisches Weihnachtsgebäck zurückgreifen. Ein Rezept für basische Kokosmakronen findet ihr hier.